Die SPD-Fraktion ist mit drei Sitzen im Gemeinderat vertreten

Die SPD Grasberg begrüßt Sie auf ihrer Internetseite

In der Gemeinde Grasberg sind 32 Mitbürger und Mitbürgerinnen in der SPD. In letzter Zeit sind neue Mitglieder dazugekommen. Dies ist besonders erfreulich, handelt es sich um junge Leute die sehr aktiv in den SPD Gremien mitarbeiten und das Geschehen positiv beeinflussen.
Wir freuen uns über jede Person, die bei uns mitarbeiten möchte, die auch bereit ist, aktiv das gemeindliche Leben in Grasberg mit zu beeeinflussen.
Im Ortsverein Grasberg und in der SPD-Fraktion des Gemeinderates Grasberg engagieren sich Menschen für die Weiterentwicklung der Gemeinde.
Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Bildung unserer Kinder in Schulen und Kitas sowie in der sozialen Gerechtigkeit. Weiter eine gute Verkehrsanbindung zur Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck und Bremen sowie ein breit gefächertes kulturelles Leben.
Die SPD Grasberg versteht sich als eine offene Partei, die für Anregungen und Vorschläge auch aus der Bevölkerung dankbar ist.

SPD Landtagskandidat Frederik Burdorf sammelt Lebensmittel

Die momentane Lage mit steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen stellt uns Alle vor großen Herausforderungen. Insbesondere Die Mitbürger:Innen in unserer Gesellschaft, die am wenigsten besitzen, trifft es besonders hart.
Wir haben Mitbürger:Innen, die durch ungünstige Lebensumstände eine niedrige Rente bekommen, von der ein Leben nicht möglich ist. Diese, wie auch viele Geflüchtete sind auf die Verpflegung der Tafel angewiesen.

Bebauung in Grasberg

Meinung der SPD-Fraktion zur weiteren Bebauung

Zur Zeit finden Beratungen statt, wie die geplanten Bebauungspläne gegenüber der Gaststätte Grasberger Hof, Verlängerung Eickedorfer Straße und die Fläche an der Wörpedorfer Straße für Gewerbeansiedlung gestaltet werden sollen.
Besondere Untersuchungen und Abwägungen sind notwendig, wenn bestehendes Gewerbe davon beeinträchtigt werden kann. Dies ist an der Eickedorfer Straße und gegenüber dem Grasberger Hof der Fall.
Für die SPD-Fraktion ist es vollkommen klar, dass durch die geplante Bebauung die vorhandenen Gewerbebetriebe in ihrem Betrieb und in ihrer weiteren Entwicklung nicht behindert werden dürfen.

Ehrenfrühstück der SD Grasberg

Ehrungen langjähriger Mitglieder in der SPD

Nach über zweijähriger Pause infolge der Corona-Pandemie hatte der SPD-Ortsverein Grasberg seine Mitglieder und einige Jubilare am Samstag, dem 19.11.2022, zu einem politischen Frühstück ins Café Kahrs eingeladen. Die Veranstaltung fand mit gut einem Drittel der Mitglieder statt. Neben den Ehrungen fand auch eine Diskussion um die aktuellen Themen wie den Ukrainekrieg und die Flüchtlingssituation statt. Aber auch die Lokalpolitik und die letzten Ratssitzung in Grasberg kamen zur Sprache. Der Vorsitzende Heiner Peper hielt eine Dankesrede, die den Jubilaren gewidmet war. Der Ortsverein darf sich über fünf Mitglieder freuen, die 50 Jahre Mitglied der Partei sind, von denen zwei allerdings gesundheitsbedingt nicht anwesend sein konnten. Das Foto zeigt die Gert Traupe, Elke Schnakenbug, Bodo Franke und den Vorsitzenden Heiner Peper.

SICHER IN ZEITEN DES WANDELS

„Sicher in Zeiten des Wandels – Niedersachsen zukunftsfest und solidarisch gestalten“ – so lautet der Titel des Koalitionsvertrags. Wir setzen uns ambitionierte Ziele und legen klare Schwerpunkte der Regierungspolitik fest: Krisenbekämpfung, Klimaschutz, Bildung und gute Lebensbedingungen in Stadt und Land.

Stephan Weil sagt: „Der Verlauf der Koalitionsverhandlungen war ein starker Auftakt für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von SPD und Grünen in Niedersachsen. Es hat sich erneut bestätigt: Rot-Grün arbeitet in Niedersachsen zielorientiert und erfolgreich zusammen. Das ist es, was Niedersachsen jetzt braucht und deshalb freue ich mich auf die kommenden Jahre. Wir werden das Land entschlossen und mit vereinten Kräften durch die aktuelle Krise führen und zukunftsfest machen. Darauf können sich die Menschen in Niedersachsen verlassen.“

Meldungen

Mehr als Gedenken

  Eine Meldung hat mich in der letzten Woche immer wieder beschäftigt: Fast ein Viertel aller Menschen zwischen achtzehn und vierzig Jahren in den Niederlanden halten den Holocaust entweder für übertrieben oder gar für einen Mythos. Fast ein…

Gehen und Kommen

Vor einer Woche sah eigentlich noch alles nach einem eher ruhigen Jahresauftakt in der Landespolitik aus, aber das hat sich schnell geändert. Inzwischen schaue ich jeden Abend, welche Abenteuer Boris Pistorius als Bundesverteidigungsminister denn nun schon wieder zu bestehen…